Essentielle Aminosäuren – 9 wichtige Elemente für den menschlichen Körper

7 Minuten Lesezeit
Essentielle Aminosäuren – 9 wichtige Elemente für den menschlichen Körper
Bild: Chernetskaya | Dreamstime
Teilen

Der menschliche Körper besteht zu einem großen Teil aus Proteinen. Diese komplexen Moleküle sind Bestandteil von Zellmembranen, bilden Antikörper und Muskelfasern und sind zudem für viele Funktionen verantwortlich. Damit das Protein immer in ausreichender Menge vorhanden ist, sind seine Strukturelemente notwendig – essentielle Aminosäuren.

Aminosäuren sind die funktionellen Einheiten, aus denen der Körper sein eigenes Protein aufbaut. Wenn Nahrung in das Verdauungssystem gelangt, zerfällt sie in die kleinsten Partikel, insbesondere Proteine ​​in Peptide und dann in Aminosäuren, die in den Blutkreislauf aufgenommen werden und sich im Körper bewegen.

Unser Körper absorbiert nicht alle aufgenommenen Substanzen, ein Teil davon kann zur Energiegewinnung oder Umwandlung in eine andere Art von Substanz verwendet werden, aber ein erheblicher Teil geht in die Herstellung unseres eigenen Proteins. Und hier hat der Körper eine Reserveplattform, er kann einige Aminosäuren selbst aus dem bereits angekommenen Material herstellen, andere wiederum können sie nicht synthetisieren.

Aminosäuren: Rolle im menschlichen Körper
Aminosäuren: Rolle im menschlichen Körper
5 Minuten Lesezeit

Diese Aminosäuren sind für den Menschen essentiell. Wenn sie fehlen, können Proteine ​​nicht strukturiert werden, und dementsprechend werden bestimmte biochemische Prozesse nicht mehr ausgeführt. Wenn dies über einen längeren Zeitraum anhält, tritt eine Störung auf, die zu verschiedenen Krankheiten führt.

Liste der essentiellen Aminosäuren

  1. Leucin ist essentiell für die Synthese von Proteinen, aus denen Muskelgewebe besteht. Hilft Wunden zu heilen und den Blutzucker zu regulieren;
  2. Isoleucin kommt in großen Mengen im Muskelgewebe vor und unterstützt dort den Stoffwechsel. Beteiligt sich an der Produktion von Hämoglobin, Aufrechterhaltung der Immunität und des Energiestoffwechsels;
  3. Valin hat eine verzweigte Kette, ist an der Energiegewinnung und Reproduktion von Muskelgewebe beteiligt;
  4. Threonin gehört zu den Bindeproteinen von Kollagen und Elastin, ist am Fettstoffwechsel und der Immunantwort des Körpers beteiligt;
  5. Tryptophan wirkt als Vorstufe von Serotonin, reguliert Schlaf und Appetit, reguliert den Stickstoffstoffwechsel;
  6. Methionin ist an den Prozessen des Wachstums und der Aufnahme von Zink und Selen beteiligt, es nimmt am Stoffwechsel teil und beseitigt die Auswirkungen einer Vergiftung des Körpers;
  7. Phenylalanin ist ein Vorläufer mehrerer Hormone: Adrenalin, Noradrenalin, Tyrosin, Dopamin. Beteiligt sich nicht nur an der Produktion von Proteinen und Enzymen, sondern auch an der Bildung anderer Aminosäuren;
  8. Lysin ist wichtig für die Aufnahme von Kalzium und die Produktion von Kollagen und Elastin. Es ist an der Synthese vieler Enzyme und Hormone beteiligt, reguliert den Energiestoffwechsel;
  9. Histidin ist die Grundlage für die Produktion von Histamin, das für die Regulierung von Schlaf- und Wachzyklen, Sexualfunktion und die Produktion der Myelinscheide von Nervenzellen notwendig ist.

Essenzielle und nicht-essentielle Aminosäuren

Was ist der Unterschied zwischen essentiellen und nicht essentiellen Aminosäuren? In Bezug auf die funktionale Struktur fast nichts. Und in diesen und in anderen sind die Radikale sehr unterschiedlich. Der Hauptunterschied besteht darin, dass essentielle Aminosäuren von unserem Körper nicht synthetisiert werden können und daher mit der Nahrung zugeführt werden müssen.

Essential amino acids
Bild: Chernetskaya | Dreamstime

Der Mangel führt also dazu, dass:

  • Die Person fühlt sich lethargisch und müde;
  • Schlaf und Wachheit sind gestört;
  • Die Immunität nimmt ab, jede Infektion „haftet“ sofort;
  • Anämiesymptome auftreten;
  • Haare beginnen auszufallen;
  • Die Arbeitsfähigkeit nimmt sowohl körperlich als auch geistig ab.

Essenzielle Aminosäuren in Lebensmitteln

Die Hauptquelle für essentielle Aminosäuren ist Eiweiß, überwiegend tierischen Ursprungs. Dies sind Fleisch, Fisch, Eier und Milch.

Darüber hinaus sind Proteine, einschließlich essentieller Aminosäuren, auch in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten. Die reichsten sind:

  • Soja und alle Hülsenfrüchte;
  • Alle Arten von Nüssen;
  • Viele Cerealien, einschließlich Hafer;
  • Daten;
  • Pilze und mehr.
BCAA – verzweigtkettige Aminosäuren
BCAA – verzweigtkettige Aminosäuren
6 Minuten Lesezeit

Wenn wir darüber sprechen, welche Produkte mehr essentielle Aminosäuren enthalten, ist es immer noch besser, Fleisch- und Milchprodukte zu bevorzugen, da sie eine große Menge an Protein enthalten und vollständig sind, dh eine große Anzahl verschiedener Aminosäuren enthalten , darunter viele sind unverzichtbar.

Wenn eine Person nicht viele fetthaltige Lebensmittel essen kann, sollten Sie mageres Fleisch und Fisch wählen und bei Milchprodukten Sauermilch und fettarmen Käse bevorzugen. Für jede einzelne Art finden Sie eine Tabelle mit dem Gehalt an essentiellen Aminosäuren in Lebensmitteln.

Essential amino acids
Bild: Chernetskaya | Dreamstime

Den Großteil der essentiellen und nicht-essentiellen Aminosäuren gewinnen wir aus der Biochemie der Produkte. Bei richtiger Ernährung ist die Aufnahme von Stoffen ausreichend und sogar im Überschuss, was vom Körper leicht verwertet werden kann. Bei erhöhter Belastung steigt der Bedarf an dieser Stoffgruppe, der durch die Ernährung ausgeglichen werden sollte. Dies ist jedoch nicht immer möglich, und beispielsweise benötigen Sportler, die eine schnelle Zunahme der Muskelmasse erzielen möchten, eine zusätzliche Menge an Protein.

Das bedeutet, dass sie täglich mehrere Eier, viel Fleisch und Milch essen müssen. In Wirklichkeit ist dies schlecht für die Leber. Den Mangel an Aminosäuren kannst du aber mit Hilfe spezieller Präparate ausgleichen.

Glutamin ist eine der 20 Standardaminosäuren, aus denen Proteine ​​bestehen
Glutamin ist eine der 20 Standardaminosäuren, aus denen Proteine ​​bestehen
5 Minuten Lesezeit

Dabei handelt es sich hauptsächlich um Sporternährung, ein Konzentrat aus Proteinen und Aminosäuren, das in Form eines Proteinshakes eingenommen werden kann. Der Gehalt an Proteinmolekülen in ihnen ist so groß, dass es einfach unmöglich ist, diese Menge aus der Nahrung zu bekommen, und mit einem Glas können Sie große Verluste ausgleichen.

Es sei jedoch daran erinnert, dass solche Substanzen, obwohl sie zu Nahrungsergänzungsmitteln und Sporternährung gehören, nicht leichtfertig eingenommen werden sollten, da dies zu unangenehmen Folgen führen kann. Daher sollten Sie sich vor Beginn der Einnahme mit einem Therapeuten und Trainer beraten.

Essenzielle Aminosäurekompensation

Nachdem Sie herausgefunden haben, welche Aminosäuren essentiell sind und wo Sie sie bekommen können, müssen Sie sich mit der Frage ihrer Kompensation befassen.

Der menschliche Körper ist so ausgelegt, dass er sich an Umweltbedingungen anpasst und den Mangel an essentiellen Aminosäuren teilweise ausgleichen kann. Beispielsweise wird bei einem Mangel an Phenylalanin Tyrosin in Proteine ​​eingebaut und bei einem Mangel an Methionin wird Homocystein eingebaut, während Arginin durch Glutaminsäure kompensiert wird.

Bedingt essentielle Aminosäuren

Neben essentiellen Aminosäuren gibt es bedingt essentielle Aminosäuren. Das ist eine Gruppe von Stoffen, die unser Körper selbst herstellen kann, aber nur unter der Bedingung, dass eine bestimmte Menge davon aus der Nahrung stammt.

Essential amino acids
Bild: Chernetskaya | Dreamstime

Bedingt unverzichtbar sind:

  • Arginin, das an der Reinigung der Leber und der Regulierung des Muskelwachstums beteiligt ist;
  • Histidin, das die Produktion von weißen und roten Blutkörperchen sowie das Muskelwachstum beeinflusst;
  • Cystin, das Teil des Bindegewebes ist;
  • Tyrosin, das teilweise Phenylalanin bei der Proteinsynthese ersetzt und Stress vorbeugt.

Essenzielle Aminosäuren und Vegetarismus

Das Vorhandensein von essentiellen Aminosäuren in pflanzlichen Lebensmitteln wurde nachgewiesen, sie sind Bestandteil von Pflanzenproteinen und beeinflussen die Funktion des Körpers. Der Anteil von ihnen in Proteinen ist jedoch gering, sodass Sie für eine gute Ernährung mehr Protein zu sich nehmen müssen.

Für Menschen, die Vegetarier sind, kann dies ein Problem sein, insbesondere für diejenigen, die tierische Lebensmittel vollständig ausschließen. Beim Verzehr von Eiern und Milch ist das Problem der Aminosäureaufnahme leicht zu lösen, Sie müssen nur ein Menü so zusammenstellen, dass eine Restmenge an tierischem Protein mit der Nahrung aufgenommen wird.

Arginin ist ein Schlüsselelement des Stickstoffstoffwechsels
Arginin ist ein Schlüsselelement des Stickstoffstoffwechsels
6 Minuten Lesezeit

Bei strikter Einhaltung des strengen Vegetarismus, der tierische Produkte vollständig ausschließt, ist es schwieriger, das Problem zu lösen. Aber mit kompetenter Herangehensweise lässt es sich auch lösen, wenn man seine Ernährung so zusammenstellt, dass alle notwendigen Stoffe aus der Nahrung kommen. Essen Sie Nüsse, Getreide, Hülsenfrüchte. Im Handel gibt es heute eine Vielzahl von Sojaprodukten, die geschmacklich und optisch an Fleisch erinnern.

Kinder unter 16-18 Jahren sollten sich jedoch nicht an einen strengen Vegetarismus halten, da es für sie viel schwieriger ist, den Mangel an diesen Substanzen auszugleichen, was die Gesamtentwicklung des Körpers beeinträchtigen kann. Die Ernährung ist ein wichtiger Weg, um die Nährstoffe zu erhalten, die Ihr Körper benötigt. Im Großen und Ganzen sind alle 20 Aminosäuren essentiell. Sie müssen mit Essen kommen, nur ein Mangel an einem wird die Gesundheit in geringerem Maße beeinträchtigen als ein Mangel an anderen.

Artikelbewertung
0.0
0 Bewertungen
Bewerten Sie diesen Artikel
Victoria Mamaeva
Bitte schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Thema:
avatar
  Benachrichtigungen über Kommentare  
Benachrichtigen über
Victoria Mamaeva
Lesen Sie meine anderen Artikel:
Inhalt Bewerte es Kommentare
Teilen