Nanotechnologie – so unsichtbar und doch wichtig

— Aktualisiert:
Nanotechnologie – so unsichtbar und doch wichtig
Bild: Alexey Novikov | Dreamstime
Teilen

Nanotechnologie ist eine Wissenschaft, die sich mit der Erzeugung von Nanostrukturen, also Strukturen auf der Ebene einzelner Atome und Moleküle, befasst, um viele Strukturen auf molekularer Ebene zu kontrollieren.

Dies gibt Ihnen die Möglichkeit, sie besser kennenzulernen und ihre Arbeit zu korrigieren. Es erhöht auch ihre Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit.

Die Nanotechnologie als Wissenschaftsgebiet entstand Mitte des 20. Jahrhunderts, also in den 1950er Jahren. Dann entwickelte es sich in den 80er und 90er Jahren. Nanoröhren, Fullerene und Quantendrähte wurden erfunden. Die Nanotechnologie ist heute in vielen Lebensbereichen weit verbreitet.

Beispiele für Erfindungen

Nanotechnologische Erfindungen sind sehr nützlich und werden in vielen Bereichen eingesetzt. Oben erwähnt: Nanoröhren, Fullerene, Quantendrähte und Punkte haben viele Branchen revolutioniert. Nanoröhren sind hohle Strukturen aus Nanopartikeln, Kohlenstoffröhren sind derzeit am beliebtesten. Sie sind hervorragende Wärmeleiter, extrem langlebig und unelastisch. Sie sind jedoch quetschempfindlich, aber es wird daran gearbeitet, die Rohre zu modernisieren.

Grüner Wasserstoff – der Energieträger der Zukunft?
Grüner Wasserstoff – der Energieträger der Zukunft?

Sie werden in vielen modernen Designs, Computern und elektronischen Systemen verwendet. Quantendrähte und -punkte werden in der Medizin verwendet. Fullerene hingegen sind geschlossene Kohlenstoffmoleküle mit einem Hohlraum im Inneren. Sie sind wie schwarze und glänzende Festkörper geformt. Sie werden in der Chemie und bei der Herstellung von Schmiermitteln verwendet, indem sie Polymeren zugesetzt werden.

Anwendung von Nanotechnologien in verschiedenen Lebensbereichen

Die obige Anwendung der Nanotechnologie ist für viele Menschen zu weit entfernt, sodass wir die Auswirkungen von Nanostrukturen auf unser tägliches Leben nicht sehen. Lassen Sie uns also ein paar häufigere Anwendungen erwähnen.

1. Nanosilber verdient definitiv Aufmerksamkeit: ideal zur Behandlung von Wunden, Schürfwunden und Hautverbrennungen. Es eignet sich hervorragend als Mittel gegen Akne und andere Hautprobleme. Sie sind ein hervorragendes Material zur Aufrechterhaltung der Mundhygiene: Mit ihnen beschichtete Zahnbürsten machen die Reinigung noch effektiver.

2. Nanorohstoffe sind in der Medizin weit verbreitet: Sie werden zur Desinfektion von Zahnprothesen, Prothesen und chirurgischen Instrumenten sowie zur Herstellung von sterilen Verbänden verwendet, die die Wundheilung fördern.

Bild: Marek Redesiuk | Dreamstime

3. Nanostrukturen werden auch zur Herstellung von Bettwaren, Decken, Matratzen und anderen Materialien dieser Art verwendet. Sie machen sie steriler und sicherer, was zum Beispiel in Hotels oder Krankenhäusern wichtig ist. Diese Bettwaren und Decken sind auch eine viel bessere Lösung für Rekonvaleszenten und Allergiker.

4. Nano-Rohstoffe werden auch bei der Herstellung von Kleidung, einschließlich Schutzkleidung und Sportbekleidung, verwendet. Sie verhindern das Eindringen von Schweißbakterien in den Körper und erleichtern dessen Abtransport. Auch Schuhe können mit Nanopartikeln beschichtet werden: Sie sind bequemer und viel gesünder, sie schützen die Füße vor den schädlichen Auswirkungen von Bakterien.

Kugelblitze sind ein mysteriöses Phänomen
Kugelblitze sind ein mysteriöses Phänomen

5. Die Nanotechnologie ermöglicht es uns auch, Gemeinschaftsbereiche zu schützen, darunter Schwimmbäder, Saunen, Solarien sowie gemeinsam genutzte Stühle, Sonnenliegen und Tische. Ihre Verwendung zum Beispiel in einem Spa ist viel sicherer, insbesondere für unsere Kinder.

6. Nanotechnologie wird auch in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, insbesondere bei der Herstellung von Lebensmittelverpackungen. Die Beschichtung mit Nanomaterialien macht sie viel haltbarer, aber sie halten unsere Lebensmittel auch besser, weil sie Schimmel und Pilze abtöten, die Lebensmittel angreifen können. Auch bei der Herstellung von Verpackungen und Einweggeschirr kommen Nanostrukturen zum Einsatz. Sie bedecken Arbeitsplatten, Tische und Schneidebretter sowie Messer und anderes Besteck: Dies ermöglicht sicherere Lebensmittel und schützt uns vor schädlichen Bakterien.

7. Auch die Holz- und Möbelindustrie nutzt die Nanotechnologie: Nanopartikel eignen sich hervorragend zum Beschichten von Möbeln, Tischen oder Schulbänken: Sie sind sicherer und langlebiger. Nanomaterialien werden auch verwendet, um Gehäuse für Haushaltsgeräte und Elektronik zu knacken. Dies geschieht, um ihre Haltbarkeit und Gebrauchssicherheit zu erhöhen.

Relativitätstheorie – Einsteins Genie
Relativitätstheorie – Einsteins Genie

8. Landwirte kennen sich auch mit Nanotechnologie aus. Seine Produkte werden zur Herstellung von Produkten zur Desinfektion (z. B. Tierhufe, Tierhufe oder Wunden), Desinfektion von Räumlichkeiten und landwirtschaftlichen Geräten (einschließlich Melkmaschinen, Milchkannen usw.), Produkten zur Imprägnierung und Desinfektion von Kleidung verwendet. Durch den Zusatz von Nanomaterialien entstehen auch Indoor-Sterilisationsprodukte, die dazu beitragen, das Seuchenrisiko bei Nutztieren zu verringern.

Dies ist nicht das letzte Wort in der Nanotechnologie

Nanotechnologien entwickeln sich ständig und dynamisch weiter, durch ihre Nutzung entstehen immer mehr innovative Lösungen. Gearbeitet wird insbesondere an Zahnersatz mit Zusatz von Nanomaterialien, kratzfestem Glas, modernen Lacken mit Nanopartikeln oder schmutzabweisenden Stoffen.