KYC – Kennen Sie Ihren Kunden in der Welt der Kryptowährung

7 Minuten Lesezeit
KYC – Kennen Sie Ihren Kunden in der Welt der Kryptowährung
Bild: financialcrimeacademy.org
Teilen

Kryptowährungen zerstören die Finanzwelt. Da Kryptowährungen jedoch auf ihren Blockchains kryptografisch sicher sind, sind Transaktionen zwischen Benutzern im Allgemeinen anonym und erfolgen sofort. Aus diesem Grund bieten Kryptotransaktionen eine Chance für Kriminelle, die herkömmlichen Kontrollen entkommen wollen.

Globale Regulierungsbehörden widmen Kryptowährungen jetzt mehr denn je Aufmerksamkeit. Im Jahr 2019 klassifizierten beispielsweise die SEC, FinCEN und CFTC Krypto-Börsen als Money Service Entities (MSBs). Dies bedeutete, dass diese Unternehmen den Vorschriften zur Kenntnis Ihrer Kunden (KYC) und zur Bekämpfung der Geldwäsche (AML) gemäß dem Bank Secrecy Act von 1970 unterlagen.

Bevor ein Kunde ein Konto an einer Kryptowährungsbörse eröffnet, wird er nun gebeten, das KYC-Verfahren abzuschließen. Bei diesem Krypto-KYC-Prozess überprüft die Börse Ihre Identität und beweist, dass Sie der sind, für den Sie sich ausgeben.

Wie funktioniert KYC mit Kryptographie?

Durch die Überprüfung der Identität des Kunden versucht KYC in Krypto, illegale Aktivitäten wie Geldwäsche, Terrorismusfinanzierung und Steuerhinterziehung zu verhindern.
Bild: idnow.io

Einige Börsen gestatten einem Kunden möglicherweise die Erstellung eines Kontos, bevor er den Krypto-KYC-Prozess durchläuft. Diese Konten sind jedoch in der Regel stark eingeschränkt, bis der Identitätsüberprüfungsprozess abgeschlossen ist. Beispielsweise gestatten viele Börsen einem Kunden nicht, tatsächlich Kryptowährungen zu kaufen oder Geld abzuheben, bis seine Identität überprüft wurde. Andere legen Limits für Einzahlungen fest.

Jede Krypto-Börse wird KYC etwas anders handhaben. Im Allgemeinen müssen Sie jedoch während des KYC-Prozesses der Kryptowährungsbörse Folgendes zur Verfügung stellen:

  • Vollständiger Name
  • Geburtsdatum
  • Wohnadresse

Anschließend werden Sie von der Krypto-Börse um ein Foto eines gültigen, amtlichen Ausweises, beispielsweise eines Führerscheins oder Reisepasses, gebeten. Diese Informationen werden dann zur Überprüfung Ihrer Identität verwendet. Sobald Ihre Identität erfolgreich verifiziert wurde, gewähren sie Ihnen Zugang zu ihren Diensten.

Smart Contracts – ein innovatives Geschäftssystem
Smart Contracts – ein innovatives Geschäftssystem
7 Minuten Lesezeit
Editorial team
Editorial team of Pakhotin.org

In einigen Fällen durchläuft eine Kryptowährungsbörse einen erweiterten Kundenverifizierungsprozess. In diesen Fällen werden Sie möglicherweise auch gebeten, ihnen ein Selfie und einige zusätzliche Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Empfehlungen der Financial Action Task Force (FATF) legen nahe, dass Krypto-Börsen einen risikobasierten Ansatz für die Krypto-KYC-Compliance verfolgen sollten. Dies bedeutet, dass Kunden mit geringem Risiko mit einfacheren Maßnahmen konfrontiert werden, während Kunden mit hohem Risiko strengere Krypto-KYC-Compliance-Maßnahmen einhalten müssen.

Darüber hinaus legen die FATF-Richtlinien auch nahe, dass Krypto-Börsen ihre Kunden jederzeit überwachen müssen.

Sie müssen außerdem:

  • Überprüfen Sie Kunden, um sicherzustellen, dass sie keinen internationalen Sanktionen unterliegen.
  • Stellen Sie sicher, dass es sich nicht um politisch exponierte Personen (PEP) handelt.
  • Überprüfen Sie den Client auf schädliche Umgebungen.

Kann ich Kryptowährung ohne KYC kaufen?

KYC ist eine Anforderung, die Sie an fast allen zentralisierten Krypto-Börsen antreffen. Allerdings können Kunden weiterhin Kryptowährungen kaufen, ohne den Krypto-KYC-Prozess zu durchlaufen. Allerdings sind diese Methoden viel komplizierter und viel riskanter.
KYC
Bild: altcoinlog.com

Käufer, die anonym bleiben möchten, können Kryptowährungen über dezentrale Börsen und Bitcoin-Geldautomaten kaufen. Obwohl dezentrale Börsen über Sicherheitsmaßnahmen zur Betrugsprävention verfügen, besteht dennoch die Möglichkeit, dass ein Kunde betrogen wird. Darüber hinaus sind dezentrale Börsen tendenziell weniger benutzerfreundlich als hochwertige zentralisierte Börsen und kosten den Nutzern mehr Transaktionsgebühren.

Aus diesem Grund ist es für legitime Käufer weitaus besser, den Krypto-KYC-Prozess an einer regulierten Börse zu durchlaufen, auch wenn Käufer die Möglichkeit haben, anonym zu bleiben. Dies gilt insbesondere, da der Prozess unglaublich schnell abgeschlossen werden kann.

Beeinflusst KYC die Anonymität und Dezentralisierung?

Eine dezentralisierte Wirtschaft ist naturgemäß anfällig für KYC-bezogene Probleme. Schließlich sollen dezentrale Dienste es den Kunden ermöglichen, anonym zu bleiben und ihre persönlichen Daten vor jeder zentralen Behörde geheim zu halten. Aus diesem Grund können viele Kryptofirmen nicht identifizieren, wer ihre Kunden sind.

KYC
Bild: treasuryprime.com

Allerdings sind die Aufsichtsbehörden mit dieser Situation zunehmend unzufrieden, und obwohl die Anonymität beeinträchtigt ist, waren selbst die zögerlichsten Krypto-Börsen gezwungen, immer strengere Krypto-KYC-Maßnahmen einzuführen, nachdem sie dem Druck der Aufsichtsbehörden ausgesetzt waren.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die KYC-Anforderungen nicht für dezentrale Börsen (DEXs) gelten. Hierzu zählen alle Unternehmen, die den Handel über Smart Contracts statt über ein zentrales Handelszentrum organisieren.

Diese Institute unterliegen nicht den geltenden Vorschriften, da sie nicht als Finanzintermediäre oder Gegenparteien gelten. Dies liegt daran, dass ihre Benutzer direkt über die vom DEX bereitgestellte Infrastruktur miteinander handeln.

Während DEXs derzeit jedoch nicht an KYC-Anforderungen gebunden sind, ändern Regulierungsbehörden auf der ganzen Welt ständig die Gesetze und Vorschriften für Krypto-KYC. Infolgedessen könnten DEXs in Zukunft reguliert werden.

Was sind die Vorteile und warum benötigt Kryptowährung KYC?

Der KYC-Prozess ist die Grundlage der Sicherheits-Compliance-Regeln. Diese Regeln verlangen von Finanzinstituten, ihre Kunden zu identifizieren und ihre Beziehung zu ihnen zu verstehen.
Benefits of KYC
Benefits of KYC. Bild: 101blockchains.com

KYC ist im Finanzkontext wichtig, da Kriminelle eine Reihe von Strategien nutzen, um Kontrollen zu umgehen. Glücklicherweise kann eine Krypto-Börse durch die Erstellung eines detaillierten und genauen Risikoprofils jedes Kunden leicht Benutzer identifizieren, die ihre Dienste missbrauchen, und Straftaten wie Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung verhindern.

KYC trägt dazu bei, Vertrauen und Transparenz in den Kundenbeziehungen aufzubauen

Die Überprüfung der Identität eines Benutzers kann dazu beitragen, die Transparenz zu erhöhen und das Vertrauen der Kunden aufzubauen. Denn wenn ein Kunde davon überzeugt ist, dass Ihre Kryptowährungsbörse proaktive Vorkehrungen zum Schutz seiner Konten trifft, ist es wahrscheinlicher, dass er Ihren Service weiterhin nutzt.

KYC reduziert das Risiko von Finanzkriminalität

Seit 2016 nehmen Kryptowährungsbetrügereien zu. Tatsächlich geht Forbes davon aus, dass es im Jahr 2020 allein in den USA 80.000 Fälle von Kryptowährungsbetrug gab. Das sind 24.000 % mehr als im Jahr 2016. Weitere Untersuchungen haben auch gezeigt, dass sich die illegalen Kryptowährungstransaktionen im Jahr 2021 auf etwa 14 Milliarden US-Dollar beliefen, ein Anstieg von 79 % gegenüber 7,8 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020.

Kryptowährung: Grundprinzipien und Funktionen
Kryptowährung: Grundprinzipien und Funktionen
5 Minuten Lesezeit
Editorial team
Editorial team of Pakhotin.org

Dies zeigt genau, warum die Regulierungsbehörden so daran interessiert sind, dass Krypto-Börsen robuste Identitätsprüfungs- und KYC-Verfahren implementieren. Mit diesen Maßnahmen können Krypto-Börsen nicht nur die Wahrscheinlichkeit von Finanzkriminalität verringern, sondern auch betrügerische Aktivitäten reduzieren und die Reputation des Marktes steigern.

KYC trägt zur Stabilisierung des Kryptowährungsaustauschs bei

Der Kryptowährungsmarkt ist für seine Volatilität bekannt. Ein Teil dieser Volatilität wird jedoch durch anonyme Transaktionen angeheizt, die ihrer Natur nach illegal sind.

Wenn Kryptowährungsbörsen KYC- und Kundenverifizierungsmethoden verwenden, wird der Markt stabiler. Dies wird einen Mehrwert für den Markt schaffen und neue Kunden für den Bereich gewinnen.

Eine strenge KYC-Richtlinie stellt die zukünftige Compliance von Unternehmen sicher

Die mit der KYC-Compliance verbundenen rechtlichen Erwartungen ändern und entwickeln sich ständig weiter, und viele Börsen haben Schwierigkeiten, diese Regeln zu übernehmen. Dadurch bleiben Krypto-Börsen, die wirksame KYC-Richtlinien umsetzen, der Konkurrenz voraus. Dies bedeutet, dass sich diese Kryptowährungsbörsen statt aufholen zu müssen auf die Verbesserung der Konvertierungsraten und die Optimierung von Transaktionen konzentrieren können.

Bitcoin – die Währung der Zukunft?
Bitcoin – die Währung der Zukunft?
17 Minuten Lesezeit
Ratmir Belov
Journalist-writer
Natürlich müssen diese Unternehmen weiterhin sicherstellen, dass sie sich weiterhin an die sich ändernden internationalen Richtlinien halten. Durch den Nachweis ihrer KYC-Befugnisse können sie jedoch das Risiko von Rechtsstreitigkeiten oder behördlichen Strafen verringern.
Artikelbewertung
0.0
0 Bewertungen
Bewerten Sie diesen Artikel
Ratmir Belov
Bitte schreiben Sie Ihre Meinung zu diesem Thema:
avatar
  Benachrichtigungen über Kommentare  
Benachrichtigen über
Ratmir Belov
Lesen Sie meine anderen Artikel:
Inhalt Bewerte es Kommentare
Teilen